Sie befinden sich hier: Für Patienten / Ihr Weg zu uns

Ihr Weg zu uns

Wenn Ihnen Ihr Arzt kürzlich den stationären Aufenthalt in einem Krankenhaus empfahl, hatten Sie hoffentlich noch Zeit, vorher wichtige Angelegenheiten selbst zu regeln. Kamen Sie aber unvorbereitet zu uns sollten Sie diese Probleme dennoch nicht belasten. Nehmen Sie Kontakt mit Ihren Freunden, Bekannten oder Nachbarn auf. Haben Sie auch keine Scheu, Schwestern oder Pfleger anzusprechen. Sie nehmen sich Ihrer Sorgen an, vermitteln Gesprächspartner und verständigen Personen, die Ihnen weiterhelfen können.

Wenn wir Sie in unserem Hause empfangen, sind zunächst einige Formalitäten zu regeln. Diese Tätigkeiten sind für den reibungslosen Behandlungsablauf unbedingt erforderlich. Den behandelnden Belegarzt kennen Sie bereits aus dem Besuch in seiner Praxis. Der Belegarzt kann Sie als Mensch einschätzen und weiß wie Ihre Krankheit wirkungsvoll geheilt oder zumindest gelindert werden kann. Die Krankenschwestern und Pfleger sind Ihre stets ansprechbaren Partner in unserem Hause.

Auch sie benötigen viele Informationen von Ihnen, um Sie medizinisch und menschlich angemessen betreuen zu können. Im Falle einer Operation kommt auch noch der Anästhesist zu Ihnen. Er berät Sie über die geeignete Narkoseform für den bevorstehenden Eingriff. Auch sind noch einige Fragen für die Übernahme der Kosten durch Ihre Krankenkasse oder eines anderen Kostenträgers zu regeln. Diesen Service übernimmt für Sie, manches Mal mit Ihrer Hilfe, die kaufmännische Abteilung.

Weitere Vorbereitungen kommen in der Regel nicht auf Sie zu. Ein großer Vorteil von Belegkrankenhäusern ist auch, dass alle möglichen Untersuchungen und Klärungen bereits vor dem stationären Aufenthalt erfolgt sind, z.B. Röntgenuntersuchungen, Ermittlung der Laborwerte oder die Eigenblutspende.